Anzeige

Wendlingen

Unaufdringlich und doch fesselnd zugleich

18.05.2005, Von Avila Eberwein — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Galerie der Stadt Wendlingen zeigt noch bis 29. Mai in der Weberstraße 2 Arbeiten der Bildhauerin Gisela Jäckle

WENDLINGEN. Eine außergewöhnlich vielseitige Ausstellung mit Werken von Gisela Jäckle erwartet den Besucher der Galerie der Stadt Wendlingen noch bis zum 29. Mai in der Weberstraße 2. Mit ihren augenfälligen, aus Stein, Holz, Kohle und Stahl gefertigten Skulpturen und Installationen versteht es die Künstlerin, Interesse und Neugier auf den ersten Blick zu wecken, während die eingestreuten Arbeiten auf Papier zunächst distanziert und unzugänglich wirken. Alle Exponate aber appellieren an die assoziativen Fähigkeiten und an die Phantasie des Betrachters.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 11% des Artikels.

Es fehlen 89%



Anzeige

Wendlingen