Anzeige

Wendlingen

Turnverein und Tennisclub fordern "faire Chancen"

21.01.2006, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Thema Sportstättenauslagerung: „Stadt aktuell“ brachte TSV, TVU, Tennisclub, Radsportverein und Stadtverwaltung an einen Tisch

WENDLINGEN. Die Auslagerung der Sportstätten in der Stadt Wendlingen war Thema der Gesprächsrunde „Stadt aktuell“ am Donnerstagabend im Treff im Keim. Vertreter der Stadt, des TSV, des TVU, des Tennisclubs und des Radsportvereins machten unter der Moderation von Horst W. Bantel und im Beisein zahlreicher Interessierter erneut auf ihre durchaus unterschiedlichen Standpunkte aufmerksam. Viel Neues konnte dabei nicht präsentiert werden. Was überwog, war eher der Eindruck, dass dieses große Zukunftsprojekt der Stadt nicht so recht voranzukommen scheint. Die Entscheidung von zwei wichtigen Partnern, dem TV Unterboihingen und dem Tennisclub, stehen noch aus, und keiner weiß derzeit, welche Auswirkungen die Europäische Vogelschutzrichtlinie auf die Realisierung der Wendlinger Sportstättenpläne hat.

Horst W. Bantel nannte die Pläne zur Schaffung neuer, zentraler Sportstätten am Speckweg ein „brisantes Thema“ und freute sich über das große Interesse bei der Gesprächsrunde der Lokalen Agenda. Bürgermeister Frank Ziegler eröffnete die Runde mit einem Rückblick auf das seit Jahrzehnten diskutierte Projekt. Trotz des ablehnenden Bürgerentscheids in den 90er Jahren seien die Pläne aus städtebaulichen Gründen nie endgültig zur Seite gelegt, das Ziel, neue Sportstätten zu schaffen, stets weiterverfolgt worden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 15% des Artikels.

Es fehlen 85%



Anzeige

Wendlingen