Wendlingen

Türkei gegen PKK: Die Verhältnismäßigkeit wahren

03.08.2015, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Bundestagsabgeordneten Markus Grübel (CDU) und Rainer Arnold (SPD) sorgen sich wegen der Eskalation des Konflikts

Markus Grübel

Der Konflikt zwischen der kurdischen Arbeiterpartei PKK und dem Nato-Bündnisstaat Türkei scheint derzeit zu eskalieren. Während die PKK am Dienstag wieder drei türkische Polizisten getötet haben soll, fliegt die Türkei Angriffe auf PKK-Stellungen im Nordirak. Unterdessen sind nicht nur deutsche Soldaten an der türkisch-irakischen Grenze stationiert, Deutschland hat im vergangenen Jahr auch Waffen in den von der Terror-Miliz Islamischer Staat bedrohten Nordirak geliefert, um die dort gegen den IS kämpfenden Kurden zu unterstützen.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 18%
des Artikels.

Es fehlen 82%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Wendlingen