Anzeige

Wendlingen

Trotz Ferien die Schulbank gedrückt

29.10.2008, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Trotz Ferien die Schulbank gedrückt

Die Schülerin Mattea Lamparter aus Köngen verbrachte die Ferien in Südafrika

KÖNGEN/WENDLINGEN. Während sich Mitschüler im Freibad oder unter südlicher Sonne am Strand bräunten, hat Mattea Lamparter, Schülerin des Robert-Bosch-Gymnasiums in Wendlingen, in ihren Ferien die Schulbank gedrückt. Vier Wochen lang wohnte sie bei einer Gastfamilie in Südafrika und ging mit ihren Gastschwestern Angela und Claire, den 16-jährigen Zwillingen, zur High School. Mit einem ganzen Berg voller Eindrücke ist Mattea aus dem Sommer zurückgekehrt, der in Südafrika ein Winter ist.

Mattea Lamparter nutzte diese Gelegenheit auch, ein anderes Land, andere Gepflogenheiten und eine andere Sprache kennenzulernen. Als Globetrotterin verfügt die 15-jährige Köngenerin bereits über einige Erfahrung. Im vergangenen Jahr hatte sie an einer deutsch-japanischen Jugendbegegnung in Japan und im Erzgebirge teilgenommen (wir berichteten). Im Sommer also war Südafrika dran.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Anzeige

Wendlingen