Anzeige

Wendlingen

Top-Adresse auch ohne fremde Federn

24.05.2005, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Köngener Jazzclub begeisterten die „Götz-Hirschmann Jazz and Swing Group“ und Günter Joos das Publikum

KÖNGEN. Viel Beifall ernteten die sechs Musiker der „Götz-Hirschmann Jazz and Swing Group“ am Freitagabend gemeinsam mit ihrem Gast, dem Vibraphonisten Günter Joos. Der Sound des auf sieben Mann erweiterten Sextetts hielt die Luft in der ehemaligen Kapelle des Köngener Schlosses fast vier Stunden lang vor einem begeisterten Publikum in Schwung.

Allein die Bandbreite des Repertoires der Götz-Hirschmann-Combo versetzte die Zuhörer ins Staunen: Vom „Maple Leaf Rag“, den der „Entertainer“ Scott Joplin Ende des 19. Jahrhunderts geschrieben hatte, am Freitag von Eckart Hirschmann solo am Piano intoniert, bis zu den Lateinamerikanischen Rhythmen eines Antonio Carlos Jobim, setzten sie am Freitag alles in swingende Sounds um, die sowohl Stammhörer, wie Gäste mitrissen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Anzeige

Wendlingen