Anzeige

Wendlingen

Thema beenden

17.02.2011, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mit der gemeinsamen Erklärung aller vier Fraktionen des Wendlinger Gemeinderates haben die verantwortlichen Kommunalpolitiker den Schlusspunkt gesetzt unter ein fast schon leidiges Thema: das Vinzenzifest 2009 und das dabei entstandene finanzielle Defizit.

Sicherlich, Hans Köhler hat als Vorsitzender des Organisationskomitees des neuen Vinzenzifestes den vom Gemeinderat vorgegebenen finanziellen Rahmen gesprengt. Aber, er hat sich nicht persönlich bereichert. Er hat der Stadt ein Fest beschert, das viele Tausende Besucher freute.

Wenn Hans Köhler bei seinem ehrenamtlichen Einsatz über das Ziel hinausgeschossen ist, dann auch, weil niemand ihn gebremst hat. Und hier steht vor allem der amtierende Bürgermeister Frank Ziegler in der Verantwortung. Aufgaben zu delegieren befreit ihn nicht von der Kontrollpflicht, von der Pflicht, nachzufragen, einzugreifen, wenn abzusehen ist, dass etwas aus dem Ruder läuft. Und dass dies passiert, war schon vor dem Abhalten des Festes im August 2009 zu erkennen, wie er selbst bei einer Pressekonferenz im letzten Jahres einräumte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 45% des Artikels.

Es fehlen 55%



Anzeige

Wendlingen