Wendlingen

„Teure Visumfreiheit“

14.12.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

MdL Zimmermann rechnet mit einer Zunahme der Asylanträge

Nachdem die großen Asylbewerberströme in den letzten Jahren abebbten, ist seit Mitte des Jahres 2010 ein rapider Anstieg von Asylbewerbern aus dem ehemaligen Jugoslawien, insbesondere aus Serbien und Mazedonien festzustellen. Das berichtet Karl Zimmermann und beruft sich auf Informationen aus den Bundes- und Länderbehörden sowie dem Landratsamt Esslingen.

(pm) Die EU hat Mitte des Jahres 2010 die Visumpflicht für Serbien, Mazedonien und Montenegro aufgehoben, so der CDU-Landtagsabgeordnete des Wahlkreis Kirchheim. Viele Bürger aus diesen Ländern nutzen seitdem die Visumfreiheit, um nach Deutschland einzureisen und dann vor Ort einen Asylantrag zu stellen. Alleine im September handelte es sich nach Angaben des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge um rund 1700 Anträge aus Serbien und Mazedonien. Die Zahl der Asylanträge von Bürgern dieser Staaten hat sich bundesweit im Oktober gegenüber Juni 2010 verzehnfacht.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 20%
des Artikels.

Es fehlen 80%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Wendlingen