Wendlingen

Tag der offenen Baustelle

04.10.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ein Besuch bei Wanda und Sibylle, den Tunnelbohrmaschinen

KIRCHHEIM (red). Sie sind 120 Meter lang und wiegen 2300 Tonnen – Wanda und Sibylle, die beiden Tunnelbohrmaschinen, die sich demnächst durch das Erdreich von Kirchheim nach Wendlingen graben. Am Samstag, 7. Oktober, von 10 bis 16 Uhr, können Besucher anlässlich des Tages der offenen Baustelle die Maschinen noch einmal in ihrer ganzen Dimension bestaunen.

Am einfachsten kommt man mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Baustelle. Von Wendlingen aus fährt die S-Bahn S 1 ab 9.31 Uhr nach Kirchheim, genau richtig, um den Bus-Shuttle um 9.45 Uhr zu erreichen. Der Bus fährt bis 15.15 Uhr alle zehn Minuten zur Baustelle. Die S 1 fährt samstags im Halbstundentakt. Für Besucher, die mit dem Auto anreisen, ist ein Parkplatz am Flugplatz Hahnweide eingerichtet. Und auch von dort gibt es ab 9.45 Uhr einen Shuttleservice, der im Zehn-Minuten-Takt bis 15.15 Uhr unterwegs ist. Mit dem Auto direkt zur Baustelle zu kommen ist nicht möglich.

Für sportliche Besucher, die eine Radtour zur Baustelle machen möchten, steht bei einer Anfahrt über die Kirchheimer Tannenbergstraße im Zugangsbereich zur Baustelle eine beschränkte Anzahl an Fahrradabstellplätzen zur Verfügung.

Wendlingen