Anzeige

Wendlingen

Studenten forschen zum Image von Kirchheim

30.05.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kooperation zwischen HfWU Nürtingen-Geislingen und Kirchheim

KIRCHHEIM (pm). Bereits seit einiger Zeit beschäftigen sich die Einzelhändler, der Bund der Selbstständigen und die Stadtverwaltung mit der Zukunft des Handels in Kirchheim. Die Sicht der lokalen Akteure auf ihre Stadt wurde bereits in rund 50 Interviews erarbeitet. In einem Workshop im Rahmen des Seminars „Kooperationsmanagement“ der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen haben nun Studenten einen Fragebogen entwickelt, mit dem das Image von Kirchheim sowohl in der Stadt als auch im Umland erforscht werden soll. Fünf Gruppen führen dazu Befragungen durch, während sich eine Gruppe um die Anforderungen des Einzelhandels für die Ansiedlung in der Stadt kümmert.

City Ring und BDS informierten bereits vor über einem Jahr ihre Mitarbeitenden über die Folgen und Risiken eines stetig steigenden Einkaufens im Internet. Im Herbst letzten Jahres wurden Plakate gedruckt, auf denen Kunden ihre Beweggründe mitteilten, warum sie gerne in der Stadt am Fuße der Teck einkaufen. „Manche Städte haben ihre Schaufenster verhängt, um den Kunden zu zeigen, was bei einem reinen Einkauf im Internet geschehen würde. Wir gehen bewusst einen anderen Weg und wollen zeigen, wie attraktiv unsere Stadt ist“, ergänzte der Vorsitzende des City Rings Karl-Michael Bantlin.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 53% des Artikels.

Es fehlen 47%



Anzeige

Wendlingen