Anzeige

Wendlingen

Streuobstwiesenprojekt und Mostaktion in neue Hände übergeben

02.11.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Ludwig-Uhland-Schule in Wendlingen gehört zu den Pionieren, wenn es um die Projektarbeit auf der Streuobstwiese geht. Vor circa 13 Jahren hat Gabriele Beeh (rechts) dieses Projekt ins Leben gerufen, seither sind bereits ganze Schülergenerationen mit dem Anbau von Äpfeln und anderem Streuobst bestens vertraut, ebenso was alles damit hergestellt werden kann. Deshalb gibt es auch jedes Jahr an der Schule eine Mostaktion. Die Schüler beteiligen sich mit großem Engagement daran und legen kräftig Hand an die Mostpresse. Mithilfe von ehrenamtlichen Profis wie Richard Knapp und Adam Renner (Vierter von links, er ist seit elf Jahren dabei) wurden und werden die Schüler wie Lehrer mit der Praxis des Mostens vertraut gemacht. Weitere Projekte hat Gabriele Beeh „angezettelt“ und mit ihren Lehrerkollegen im Unterricht durchgeführt wie das Wald- und Wiesenprojekt. Ab dem nächsten Jahr wird die engagierte Lehrerin das Streuobstwiesenprojekt in die Hände ihrer Kollegin Stefanie Böhringer (Dritte von rechts) legen, sie wird dann die Federführung darüber haben, genauso wie Konrektor Kai Katuric (Fünfter von links), der künftig für die Mostaktion zuständig sein wird. Unser Foto zeigt einen Teil der Schüler mit den Lehrern, die sich heuer an der Mostaktion beteiligt haben. Rund 150 Liter Apfelsaft konnte gepresst und in Flaschen abgefüllt werden. Ein Teil davon wurde in der Pause verkauft, einen anderen konnten Eltern käuflich erwerben. gki


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 59% des Artikels.

Es fehlen 41%



Anzeige

Wendlingen