Wendlingen

STR-AMMer Schwaben-Orient-Express auf Piste

13.05.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Von Freunden, Verwandten und Fans verabschiedet wurde das STR-AMMer Schwaben-Orient-Express-Team am Samstag. Mit der Startnummer eins startete das Team dann am Sonntag von Oberstaufen von der Poleposition aus. Auf der Startrampe in Oberstaufen wurden in jedes Fahrzeug acht Ziegeldachplatten und diverse Bretter für eine spätere Sonderaufgabe in Istanbul eingeladen. Außerdem wurden jedem Team Schuhe und Musikinstrumente mitgegeben. Was damit zu tun ist, erfährt das Team später. In Österreich passierte das Malheur dann nach „guter Strecke und spitzen Zeit“: der Kühlerschlauch war geplatzt. Leider konnte auf die Schnelle kein Ersatz beschafft werden, weil in Österreich am Sonntag alle Werkstätten zu waren. Also hieß es erstmal Zwangsstopp in Lienz bis zum Montag. Gegen 13 Uhr war das Wendlinger Team dann wieder auf der Piste. Die Aufholjagd vom zweitletzten Platz begann. Das STR-AMMer Schwaben-Orient-Express-Team ist jedoch zuversichtlich. Gestern, Dienstag, ging es in Slowenien die Donau entlang. 1471 Kilometer hatte das Team bis dahin zurückgelegt und tatsächlich toll aufgeholt. www.hp-str-amm.mein-verein.de/liveticker-2015.cfm gki

Wendlingen