Anzeige

Wendlingen

Steingauquartier: Zwei Baufelder stehen vor Verkauf

06.10.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Erschließung auf ehemaligem EZA-Gelände ab Dezember

KIRCHHEIM (pm). „Jetzt geht es endlich los – nach jahrelanger Vorarbeit und Überwindung vieler Hürden“, freut sich Oberbürgermeisterin Angelika Matt-Heidecker über die Fortschritte im Prozess zur Erschließung des Steingauquartiers auf dem alten EZA-Gelände in Wendlingens Nachbarstadt. Nachdem die Kirchheim seit Anfang dieses Jahres Eigentümerin des Steingauquartiers ist und Dienstbarkeiten sowie entsorgungsrelevante Themen gelöst sind, konnte zunächst das Baufeld 1 ausgeschrieben werden. Die Baufelder 1 und 5 können nun auf Grundlage der eingegangenen Bewerbungen verkauft werden.

Die Baufelder 2, 4 und 7 sind Bestandteil der Ankernutzerkonzeption. Ankernutzer sind in der Regel Bauträger, die neben ihrem eigenen Hochbauprojekt gemeinsame Aufgaben des Baublocks, beispielsweise Tiefgaragen, übernehmen. Bauträger und Anlieger in sogenannten Baugruppen beteiligen sich an dieser gemeinsamen Infrastruktur.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Anzeige

Wendlingen