Anzeige

Wendlingen

Staunen über die Mammutbaustelle

17.11.2017, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WZ/NZ-Leserfahrt: Die zweite Führung über die Baustelle der ICE-Trasse Wendlingen–Ulm beeindruckte die Teilnehmer

In der vergangenen Woche hat die Tunnelbohrmaschine „Wanda“ die Arbeit auf der Baustelle der ICE-Trasse Wendlingen–Ulm aufgenommen. Bei der zweiten Leserfahrt der Wendlinger/Nürtinger Zeitung war da natürlich eine Frage: Ist die Maschine mittlerweile im Erdreich verschwunden oder lässt sich noch ein Blick erhaschen?

Das Förderband der Tunnelbohrmaschine Wanda, das den Erdaushub an die Oberfläche transportiert, dominiert die Baustelle auf der Kirchheimer Seite.

WENDLINGEN. „Ich dachte erst ,Ach, das ist eher was für Männer‘. Aber interessiert hat es mich schon, mal einen Blick hinter die Kulissen der Baustelle werfen zu können“, sagt eine Leserin aus Nürtingen schmunzelnd. 20 unserer Leser waren am Mittwoch bei der zweiten Leserfahrt der Wendlinger/Nürtinger Zeitung über die Baustelle der ICE-Trasse Wendlingen–Ulm dabei. Und schon die schiere Dimension der Baustelle, sowohl auf der Wendlinger als auch auf der Kirchheimer Seite, brachte die Leser zum Staunen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Anzeige

Wendlingen