Wendlingen

„Spurensuche – Mut zur Verantwortung!“

08.06.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Noch bis Ende Juni ist im Gewölbekeller des Stadtmuseums die Sonderausstellung zu sehen

Unter dem Motto „Spurensuche. Mut zur Verantwortung!“ kann noch bis Ende Juni im Wendlinger Stadtmuseum eine Ausstellung mit Plakaten besucht werden.

Schüler des Gymnasiums haben im Geschichtsunterricht die Plakate erstellt. Foto: Hoefer

WENDLINGEN (pm/red). Zum 75. Jahrestag der Zusammenlegung von Wendlingen und Unterboihingen hat ein Seminarkurs von Thomas Volkmann am Robert-Bosch-Gymnasium Spurensuche betrieben und in Vorträgen, Stadtrundgängen und Plakaten dieses Thema dokumentiert.

Die damals entstandenen sehens- und lesenswerten Plakate sind seit dem Tag des Museums im Gewölbekeller des Stadtmuseums ausgestellt. Damit werden Inhalte in den Fokus gerückt, die zur Diskussion anregen, die aufklären, die möglicherweise Verdecktes an den Tag bringen und auch die Schattenseiten der Geschichte und Zeitgeschichte nicht aussparen.

Noch bis zum 30. September ist die Sonderausstellung 125 Jahre Turnverein Unterboihingen im Obergeschoss des Stadtmuseums zu besichtigen.

Einen Rundgang durch die ständige Ausstellung zur Stadtgeschichte von Wendlingen ist ebenfalls empfehlenswert.

Am kommenden Sonntag, 11. Juni, ist das Stadtmuseum zum Tag der offenen Gärten ab 10 Uhr geöffnet. Öffnungszeiten des Stadtmuseums, Kirchstraße 4–8, donnerstags, 16 bis 20 Uhr, samstags, 14 bis 17 Uhr, sonntags, 10 bis 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr geöffnet. Gruppenführungen auch nach Vereinbarung.

Wendlingen