Wendlingen

Spielplatz im Lauterpark seiner Bestimmung übergeben

25.06.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gestern wurde der Spielplatz im Lauterpark seiner Bestimmung übergeben. Der 7,7 Ar große Spielplatz an der Wehrstraße wurde in zwei Teilabschnitten geplant. Abschnitt eins war bereits ab 2012/2013 nutzbar mit Wippe, Schwebebalken, Sandanlage mit Klettergerüst. Der zweite Teil sollte mit den Hochbaumaßnahmen nebenan erweitert und abgeschlossen werden, so lange war dieser Bereich Ablageplatz für Baumaterialien. Der Spielplatz ist zur Straße hin eingezäunt. Hier wurden in unregelmäßigen Abständen Johannisbeersträucher gepflanzt. Im zweiten wesentlich größeren Teilabschnitt sind in den letzten Wochen weitere Gerätschaften entstanden: eine Sandlandschaft mit Kletter- und Rutschbereich mit Tunnel und Hütte, ein weiteres Klettergerüst, eine Wikingerschaukel und eine große Schaukel sowie Balanciersteine. 125 Tonnen Sand mussten dafür verbuddelt werden. Angelegt wurde der Spielplatz von der Firma Dettinger, die außerdem drei neue Bäume gepflanzt hat. Sarah Dettinger (vorne auf dem Foto) durfte gestern die Spielgeräte schon mal testen. Ihre Empfehlung: die Wikingerschaukel. Der Kinderspielplatz ist Vertragsbestandteil zwischen der Stadt Wendlingen und der LBBW, die das Gebiet Lauterpark West gekauft und vermarktet hat. Die LBBW hat den Spielplatz finanziert (brutto 115 000 Euro, ohne Planungsleistung) und übernimmt auch die Pflegekosten für ein weiteres Jahr. Danach geht der Spielplatz in das Eigentum der Stadt über. Unser Foto zeigt von links: Robert Dettinger, Ines Mändle und Ingrid Kunder vom Planungsbüro Mändle, Stadtbaumeister Axel Girod, Paul Meier von der LBBW Immobilien Development GmbH, Bernd Dettinger vom gleichnamigen Gartenbauunternehmen und Wilfried Krämer vom Stadtbauamt. gki

Wendlingen

Die Lauter erlebbar machen

Der Bürgerverein Wendlingen stößt dafür einen weiteren Lauterbegleitweg und eine Treppe auf Seite der Ludwigstraße an

Wendlingen liegt an zwei Flüssen: am Neckar, und die Lauter fließt sogar mittendurch. Davon haben die Menschen fast gar nichts, außer…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen