Wendlingen

Spenden für AK Asyl Oberboihingen

20.10.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„Nachmittag der Begegnung“ sammelte – Weitere Helfer gesucht

OBERBOIHINGEN (pm). 361 Euro kamen beim Nachmittag der Begegnung an Spenden zusammen. Unter dem Motto „Heimat in der Fremde – Fremde in der Heimat“ gab es Heimatliches und Fremdes im Programm. Unter anderem hat eine junge Syrerin sehr anrührend von ihrem Heimatland und ihrer Situation hier erzählt. Pastoralreferentin Dr. Ulrike Altherr von der katholischen Kirchengemeinde überreichte symbolisch das Geld im Namen der Veranstalter des Nachmittags der Begegnung: bürgerliche Gemeinde, evangelische und katholische Kirchengemeinde. Das gespendete Geld wird der Arbeitskreis Asyl nützen, zum Beispiel für Deutschkurse oder andere Hilfen für Flüchtlinge.

In Oberboihingen sind derzeit Asylbewerber in sogenannter „Anschlussunterbringung“, der Bau der Unterkunft für Menschen in Erstunterbringung verzögert sich noch. Diejenigen, die da sind, brauchen Unterstützung bei Behördengängen oder Arztbesuchen. Dafür sucht der AK Asyl Menschen, die tagsüber Zeit haben. Es werden auch Paten gesucht für Schulkinder, deren Eltern wegen mangelnder Sprachkenntnisse ihnen nicht helfen können. Außerdem braucht es jemanden, der Sachspenden verwaltet. Weitere Informationen gibt es bei Ingrid Vogel, Telefon (0 70 22) 6 24 83.

Wendlingen