Anzeige

Wendlingen

Sophie Scholl und die Weiße Rose

12.11.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WENDLINGEN (hh). Die Weiße Rose war der Name einer Widerstandsgruppe in München während der Zeit des Nationalsozialismus. Im Juni 1942 wurde die Gruppe gegründet und bestand bis zum Februar 1943. Die Mitglieder der Weißen Rose verfassten, druckten und verteilten unter Lebensgefahr insgesamt sechs Flugblätter, in denen zum Widerstand gegen den Nationalsozialismus aufgerufen wurde. Die Geschwister Hans und Sophie Scholl sind die wohl bekanntesten Mitglieder der Weißen Rose. Der Widerstand bestimmter Mitglieder des studentischen Freundeskreises um die Weiße Rose war in starkem Maße christlich motiviert und wurde durch die Empörung über die Deportation und Behandlung von sowohl Juden als auch Regimegegnern gestärkt. Für ihren Widerstand gegen das nationalsozialistische Regime wurden die Geschwister Scholl sowie der gemeinsame Freund Christoph Probst als die ersten Mitglieder der Weißen Rose am 22. Februar 1943 hingerichtet. Christa Schimpf widmet sich in einem Vortrag am Dienstag, 15. November, 15 Uhr, im MiT im Treffpunkt Stadtmitte Sophie Scholl, die am 9. Mai 2011 90 Jahre alt geworden wäre. Der Eintritt ist frei.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 50% des Artikels.

Es fehlen 50%



Anzeige

Wendlingen