Anzeige

Wendlingen

Sintflutartige Regenfälle führten zur Katastrophe

30.05.2006, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Hochwasser vor 75 Jahren richtete schwere Schäden in Wendlingen und anderen Gemeinden des Oberamts an

Vor 75 Jahren hieß es in weiten Teilen Süddeutschlands Land unter!. Viele Menschen wurden durch die übertretenden Flüsse und Bäche obdachlos. Durch lang anhaltende Regenfälle schon Tage vorher schwoll in der Nacht vom 6. auf den 7. Mai 1931 die Lauter so stark an, dass sie um die Mittagszeit über die Ufer trat. Die Schadensbilanz: eine Hauswand wurde eingerissen, zwei Stege komplett weggespült, ein Steg schwer beschädigt, auf vielen hundert Metern wurde die Uferbefestigung weggeschwemmt, Vieh ertrank. Neben Kirchheim war Wendlingen am schwersten von den Überschwemmungen betroffen. Auch die Steinach und der Tiefenbach bei Frickenhausen und Nürtingen wurden zu tosenden Flüssen und richteten schwere Schäden an.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 14%
des Artikels.

Es fehlen 86%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Wendlingen