Wendlingen

Seniorenzentrum Taläcker wurde feierlich eröffnet

23.04.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

77 Betten sollte Wendlingen laut Kreispflegeplan für die Pflege von Senioren vorhalten. Mit der Eröffnung des Seniorenzentrums Taläcker am Freitagnachmittag kann die Stadt sogar 90 Plätze vorweisen. „Es bleibt abzuwarten, ob nicht in absehbarer Zeit Bedarf für ein weiteres Pflegeheim entsteht“, blickte Steffen Weigel in seinem Grußwort während der Eröffnungsfeierlichkeiten dennoch in die Zukunft. Er hob die räumliche Nähe zum Wendlinger Ortsteil Unterboihingen hervor. Während die 37 Wohnungen für betreutes Wohnen bereits vergeben sind, gibt es im Pflegeheim noch freie Plätze. In sechs Wohneinheiten mit jeweils 15 Personen ist es unterteilt. Rolf Baumann, kaufmännischer Vorstand der Zieglerschen, die das Pflegeheim betreiben, freute sich darüber, dass man nun den Wendlinger Senioren eine neue Heimat in der alten Heimat bieten könne. Viele Wendlinger hätten bisher außerhalb der Stadt nach einem Pflegeplatz suchen müssen. 25 Pflegezentren betreibt das Sozialunternehmen Zieglersche nun. Das Bild zeigt von links den Vorstand der Zieglerschen, Rolf Baumann, den Wendlinger Pfarrer Stefan Wannenwetsch, Heimleiterin Petra Fehleisen, den Geschäftsführer der Altenhilfe bei den Zieglerschen, Sven Lange, den bauleitenden Architekt der FWD-Hausbau, Georg Denninger, Wendlingens Bürgermeister Steffen Weigel, Alex Zimmermann, Geschäftsführer der FWD-Hausbau, Karl Heinz Single von der Architektengemeinschaft Weinbrenner, Single, Arabzadeh und Planer des Seniorenzentrums sowie Uli Rößler, Regionalleiter der Zieglerschen in den Landkreisen Esslingen und Rems-Murr. sg/Foto: Holzwarth

Wendlingen