Anzeige

Wendlingen

„Senfkorn“ sammelt Spenden für Arme

16.01.2010, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Evangelische Kirchengemeinde Wendlingen gründet einen Unterstützungsfonds – Hilfe für Brandopfer der Lauterstraße

Die Vorarbeiten für den Unterstützungsfonds der Evangelischen Kirchengemeinde Wendlingen für Menschen in Not sind nahezu abgeschlossen. Zwei Frauen, Opfer eines Feuers in der Silvesternacht in zwei Wohnungen in der Lauterstraße, erfahren als erste Unterstützung aus dem Fonds mit dem Namen „Senfkorn“.

WENDLINGEN. Armut in Wendlingen, ist das Thema der Evangelischen Kirchengemeinde Wendlingen. „Wenn Armut um sich greift und sich verfestigt, kann das eine Kirchengemeinde nicht kalt lassen“, meint Pfarrer Martin Frey.

Die Kirchengemeinde, so der Pfarrer, wolle nicht länger darauf warten, dass sich die eigentlich zuständigen politischen Akteure auf den verschiedenen staatlichen Ebenen zum Handeln bequemen. „Stattdessen wollen wir auf lokaler Ebene zur Linderung bestimmter Armutsprobleme beitragen“. Sicherlich könne man dadurch die Armut in Wendlingen nicht aus der Welt schaffen. Aber, man könne ein Zeichen setzen, damit Bedürftige nicht vergessen werden. Niemand solle sich seiner Armut schämen müssen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Anzeige

Wendlingen