Wendlingen

Rohrbrüche wegen Trockenheit

01.03.2017, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wasserverlust lag zeitweise bei 700 Kubikmeter pro Tag – Rohrnetzanalyse vorgestellt

WENDLINGEN. Besorgniserregend ist die Zunahme von Rohrbrüchen in Wendlingen, aber auch in den umliegenden Kommunen. Von 19 Rohrbrüchen seit Anfang Januar berichtete Wassermeister Uwe Maigler dem Gemeinderat. Die Kosten für die Behebung der Schäden bezifferte er auf 2500 bis 3000 Euro pro Rohrbruch, der Wasserverlust pro Tag lag zeitweise bei 700 Kubikmeter. „Wir sind mit der Suche schon nicht mehr hinterhergekommen“, sagte Maigler. Und nannte die Trockenheit als Grund für die vielen Rohrbrüche. Denn wegen des sinkenden Grundwasserspiegels kommt es auch zu Setzungen des Erdreichs. Dadurch haben die Rohre keinen Halt im Erdreich mehr und brechen durch. Vor allem ältere Leitungen sind hier das Problem.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 18%
des Artikels.

Es fehlen 82%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Wendlingen