Anzeige

Wendlingen

Rheuma ist keine Krankheit des Alters

13.04.2015, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Krankenpflegeverein Unterboihingen lud zum Thema „Rheuma – moderne Therapien schenken Hoffnung“ ein

Rheuma ist eine Volkskrankheit. Entgegen der weitläufigen Meinung handelt es sich allerdings nicht um eine Krankheit des Alters. Rheuma können auch Kinder bekommen. Bezogen auf die rheumatoide Arthritis spricht man von einer Autoimmunkrankheit. Dabei verwechseln Abwehrzellen körpereigene Zellen mit fremden Eindringlingen und bekämpfen sie.

Dr. Pflugfelder vom Kirchheimer Klinikum.gki

WENDLINGEN-UNTERBOIHINGEN. Dr. Pflugfelder war auf Einladung des Krankenpflegevereins Unterboihingen zum Vortrag ins Katholische Gemeindezentrum St. Georg gekommen. Pflugfelder ist Oberarzt der Klinik für Innere Medizin, Rheumatologie und Immunologie am Klinikum Kirchheim, die bis 2013 in Plochingen ansässig war.

Interessiert lauschten die Zuhörer den Ausführungen des Internisten, der zunächst das weite Feld der rheumatischen Erkrankungen umriss. Seinen Schwerpunkt im Vortrag „Rheuma – moderne Therapien schenken Hoffnung!“ legte Johannes Pflugfelder auf entzündlich-rheumatische Erkrankungen. Gelenke, Organe und Gefäße können davon betroffen sein. Rheuma kommt aus dem Griechischen und bedeutet „reißender Schmerz“.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 40% des Artikels.

Es fehlen 60%



Anzeige

Wendlingen