Anzeige

Wendlingen

Räte lehnen Nahwärmeversorgung ab

03.04.2017, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Machbarkeitsstudie für zukunftssichere Wärmeversorgung im Baugebiet Steinriegel I fiel durch

Wie soll das geplante Wohngebiet Steinriegel I mit Wärme und Warmwasser versorgt werden? Eine zentrale Nahwärmeversorgung ist eine Möglichkeit, die sich die Stadträte in der jüngsten Gemeinderatssitzung von Olaf Hildebrand von der Firma ebök Planung und Entwicklung erklären ließen. Doch das Konzept stieß auf Widerstand.

Das geplante Neubaugebiet Steinriegel I, angrenzend an die bestehende Bebauung, erhält keine Nahwärmeversorgung. Foto: Wolf

WENDLINGEN (pm). Auf dem Gebiet der Beheizung und Versorgung von Gebäuden mit Warmwasser verändern sich die Standards derzeit schnell. Dies ist auch der Grund, warum sich die Stadtverwaltung für dieses Neubaugebiet diese Gedanken macht: Im Jahr 2018 tritt ein Gebäudeenergiegesetz in Kraft, das die Umsetzung der EU-Gebäuderichtlinie ab 2020 für alle Neubauten vorbereitet. Damit werden Fast-Nullenergie-Neubauten, die mit erneuerbaren Energien versorgt werden sollen, Pflicht. Dies bedeutet, dass ab 2018 der Erdgasbrennwertkessel mit Solarthermie wohl keine Option mehr zur Beheizung von Gebäuden sein wird.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Anzeige

Wendlingen