Wendlingen

Rad- und Wanderbus

30.04.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Start am 1. Mai: Bequemer Albanstieg

Rad- und Wanderfreunde können ab dem morgigen Donnerstag, 1. Mai, wieder auf bequeme Art die steilen Anstiege auf die Albhochfläche überwinden: Der Rad- und Wanderbus der Linie 177.1 mit Fahrradanhänger startet seinen Rundkurs an jedem Samstag, Sonn- und Feiertag vom 1. Mai bis zum 19. Oktober in Oberlenningen, das aus Richtung Stuttgart mit der S-Bahn (S1) beziehungsweise der Teckbahn erreicht werden kann.

Auf einer Schleife durch das Biosphärengebiet Schwäbische Alb führt die Route des Rad- und Wanderbusses über Gutenberg auf die Albhochfläche mit Haltestellen in Donnstetten, Zainingen und Böhringen. Weiter geht es zum Naturschutzzentrum Schopflocher Alb, zum Schopflocher Moor und zum Randecker Maar. Samstags bedient der Bus zuerst das Naturschutzzentrum, bevor er über Zainingen fährt. Auf der gesamten Strecke gelten die Tickets des VVS. Wie schon in den Vorjahren können bis zu 20 Fahrräder im Radanhänger kostenfrei mitgenommen werden. Ticket-Tipp: Am günstigsten fahren bis zu fünf Personen mit einem VVS-Gruppen-Tagesticket. Wer alleine unterwegs ist, kauft ein Einzel-Tagesticket. Es werden „Schönes-Wochenende-“Tickets, Baden-Württemberg-Tickets und Metropol-Tickets anerkannt.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 66%
des Artikels.

Es fehlen 34%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Wendlingen