Anzeige

Wendlingen

Puppen mit Trachten aus aller Welt

03.12.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Seit Sonntag können im Wendlinger Stadtmuseum Puppen aus aller Welt betrachtet werden. Gabriele Rödl, Eva Geiger und Peter Hoefer haben die Schau zusammengestellt. Peter Hoefer hat sogar einen hölzernen Vergnügungspark mit Kettenkarussell und Riesenrad gefertigt. Eva Geiger führte bei der Eröffnung mit einem kurzweiligen Vortrag in die Welt der Puppen ein. Bürgermeister Steffen Weigel freute sich über die neue und vielseitige Ausstellung im Stadtmuseum. Zu sehen sind dabei Puppen mit Trachten aus aller Welt. In einer Vitrine zeigen Mitglieder des Wendlinger Museumsvereins unter anderem Figuren in asiatischen Trachten. Ihre seidenen Kostüme sind fein gearbeitet. Gaby Rödl präsentiert in einer eigenen Vitrine Trachtenpuppen aus dem Egerland. Möbel von Bauernpuppenstuben, Fächer für die Flamencotänzerinnen aus Spanien und Tücher aus der Provence sind herrlich in den Vitrinen drapiert. Die vielen kleinen Details begeisterten die Besucher von Anfang an. Großen Wert legt das Museumsteam darauf, dass die Besucher beim Rundgang viele Informationen erhalten. So ist in der Vitrine mit Puppen aus dem Schwarzwald in knappen Sätzen die Tradition des Bollenhutes erklärt. Herbert Schneider vom Stuttgarter Saitenspiel sorgte auf seiner Zither für traditionelle Klänge bei der Eröffnung. Öffnungszeiten des Museums in der Kirchstraße sind samstags von 14 bis 17 Uhr sowie sonntags von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr. kry

Anzeige

Wendlingen