Wendlingen

Planverfahren eingeleitet

05.03.2013, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Neues eingeschränktes Gewerbegebiet in Oberboihingen

Den Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan Stattmannstraße hat der Oberboihinger Gemeinderat in seiner letzten Sitzung einstimmig gefasst. Das eingeschränkte Gewerbegebiet umfasst rund 85 Ar.

OBERBOIHINGEN. Für die letzte verfügbare Fläche auf Oberboihinger Markung mit gewerblicher Nutzung sollen für nicht störende Gewerbebetriebe die planungsrechtlichen Voraussetzungen geschaffen werden. Hintergrund ist, dass der Gemeinde mehrere Anfragen von Gewerbetreibenden vorliegen, die sich hier ansiedeln wollen, verdeutlichte Bürgermeister Torsten Hooge in der Sitzung. Mit einigen Grundstückseigentümern wurden bereits Verträge abgeschlossen oder konnte Einigung über den Erwerb durch die Gemeinde erzielt werden. Zugelassen werden sollen Verwaltungsgebäude, Lagerhäuser und Wohnungen, die der gewerblichen Nutzung untergeordnet sind.

Daneben soll die Erschließung für das Gebiet geplant werden. Das Büro Baldauf Architekten und Stadtplaner hat dazu einen Planvorentwurf ausgearbeitet. Der Planer Jérôme Amiguet erläuterte den Vorentwurf in der Sitzung.

Für die Erschließung über die Stattmannstraße muss die Straßenbreite im östlichen Bereich von circa 5,50 auf 8,50 Meter inklusive 2,50 Meter Gehweg verbreitert werden. Die maximale Höhe ist auf zehn Meter und auf eine maximale Länge von 50 Metern beschränkt, es sind Pult- und Flachdächer vorgeschrieben.

Der 0,85 Hektar große Bereich stößt im Osten an ein Wohn- beziehungsweise Mischgebiet, südlich an die Stattmannstraße, an der auf der anderen Seite das Gewerbegebiet Gänsewasen-Auchtweide angrenzt, und im Osten und Norden an Feld und Wiesen. Der Plan wird öffentlich ausgelegt.

Wendlingen