Anzeige

Wendlingen

Plädoyer für die „Große Kurve“

14.07.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Matthias Gastel: Höchste Eisenbahn für die Wendlinger Kurve

WENDLINGEN (pm). Der Bau der „Wendlinger Kurve“ muss zweigleisig erfolgen. Dies fordert der Bundestagsabgeordnete der Grünen, Matthias Gastel in einer Pressemitteilung..

Verwundert ist Matthias Gastel über die Aussagen von Staatssekretär Odenwald (CDU) im Bundesverkehrsministerium, dass der Bund bereit sei, sich von der Notwendigkeit des zweiten Gleises durch das Land überzeugen zu lassen. „Er braucht nur in die Machbarkeitsstudie seines eigenen Hauses zum Deutschland-Takt zu schauen. Dort wird zum zweiten Gleis geraten“, so Gastel. Diese Kurve sei in der Machbarkeitsstudie zum Thema Deutschland-Takt zweigleisig empfohlen worden. Der der Bund negiere, dass hier Fernverkehr unterwegs ist. Auf der Strecke Stuttgart–Tübingen führen heute schon Intercity-Züge.“ Bei den Regierungsfraktionen sei die Argumentation auf keine Resonanz gestoßen. CDU/CSU und SPD hätten den Antrag der Grünen im Bundestag zugunsten einer leistungsfähigen Verbindung zwischen der bestehenden Neckartalbahn und der geplanten Neubaustrecke abgelehnt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 51% des Artikels.

Es fehlen 49%



Anzeige

Wendlingen