Anzeige

Wendlingen

Pflastersteine für den Garten im Kinderhaus

11.05.2005, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die wassergebundene Decke staubt im Sommer und löst Hustenreiz aus - Schier unendliche Diskussion um Pflasterbelag

KÖNGEN. Das Kinderhaus Regenbogen in Köngen gehört ohne Zweifel zu den Aushängeschildern Köngens. Die Architektur des Hauses am Rande der Ortsbebauung ist bestechend, die dort praktizierte Montessori-Pädagogik auch. Ein Problem allerdings ist der Außenbereich, der für vier Kindergartengruppen mit bald hundert Kindern vor allem zu klein bemessen ist. Alle Bemühungen des Bürgermeisters, von der angrenzenden landwirtschaftlichen Nutzfläche dem Kindergarten einen Teil zuzuschlagen, sind bisher missglückt. Angepackt wird jetzt nach geradezu ausufernden Diskussionen allerdings die Gestaltung der Außenfläche. Wo bisher Splitt liegt und bei trockenen Temperaturen und starker Nutzung regelrechte Staubwolken aufwirbeln, soll künftig ein Pflaster den Hustenreiz der Kinder lindern und das Gebäude im Innern vor Dreck schützen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Anzeige

Wendlingen