Wendlingen

Partnerschaft erneuert

13.09.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Sitzgelegenheit in Partnergemeinde Seebergen instandgesetzt

OBERBOIHINGEN (pm). Vor Kurzem besuchte eine Gruppe von Mitgliedern des Schwäbischen Albvereins der Ortsgruppe Oberboihingen die Partnergemeinde Seebergen in Thüringen. Die Anfahrt wurde mit einer Wanderung auf dem Rennsteig, bei Oberhof, unterbrochen. Am nächsten Tag stand dann der Arbeitseinsatz in Seebergen an.

1993 wurden unter Leitung des damaligen Vorsitzenden Richard Haußmann zusammen mit Jugendgruppenmitgliedern unweit des Ausflugslokals „Düppel“ zwei Sitzbänke am Aussichtspunkt Molkenborn, unterhalb des Seebergs, errichtet. Nachdem Seebergens Wegewart Heinz Hildebrandt die Bänke seither instand gehalten hat, war es jetzt an der Zeit, die Bretter des symbolträchtigen Einheitsprojektes zu erneuern. Von der damaligen Jugendgruppe war auch Markus Kremmin mit Familie tatkräftig dabei.

Nach  der  getanenen  Arbeit  wurde die Gruppe von Bürgermeister Jens Leffler und Ortsteilbürgermeister Hartwig Giese zu einem herzhaften Vesper eingeladen. Am Nachmittag besuchte man die Bach-Traukirche in Dornheim und anschließend die älteste Gemeinde Thüringens,  Arnstadt.  Die  Gästefüh-rer brachten der Gruppe hervorragend die Sehenswürdigkeiten ihrer Heimat nahe.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 51%
des Artikels.

Es fehlen 49%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Wendlingen