Wendlingen

Neue Leitstellentechnik

31.12.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WENDLINGEN (gki). Die Leitstellentechnik der Wendlinger Wasserversorgung in der Zentrale im Bauhof ist in die Jahre gekommen. Ebenfalls nicht mehr auf der Höhe der Zeit ist die dazugehörige Steuerungs- und Fernüberwachungstechnik im Hochbehälter Eschle. Beides muss deshalb erneuert werden, zumal die Steuerung im Schnitt zwei bis drei Mal pro Monat ausfällt und dadurch wichtige Daten für die Überwachung und Archivierung nicht mehr erfasst werden können. Ebenso können Störungsmeldungen nicht mehr an die Leitstelle und an den Notdienst weitergeleitet werden. Dazu wurde der Baubeschluss gefasst. Die Gesamtkosten inklusive des Umbaus in den Wasserversorgungsanlagen belaufen sich voraussichtlich auf netto 194 000 Euro.

Wendlingen