Wendlingen

Napoleons Feldzug

08.08.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Neue Ausstellung im Kirchheimer Kornhaus

KIRCHHEIM (tb). Im Keller des Kirchheimer Kornhauses wird derzeit die Ausstellung „Armee im Untergang – Württemberg und der Feldzug Napoleons gegen Russland 1812“ gezeigt. Es geht dabei nicht nur um große Politik und große Geschichte. Es geht auch um die Erinnerungen einzelner Soldaten. Zwei von ihnen sind eng mit Kirchheimer verbunden.

1812 marschierten rund 16 000 württembergische Soldaten mit Napoleon nach Moskau. Die Ausstellung im Kirchheimer Kornhaus zeigt beachtliche Originale aus dem Schriftwechsel zwischen Kaiser Napoleon und König Friedrich I. von Württemberg. Zu sehen ist der Rheinbundvertrag, der festlegt, dass Württemberg den Kaiser mit 12 000 Soldaten zu unterstützen hat. Andererseits ist der Schriftwechsel ausgestellt, in dem Napoleon 16 000 Soldaten anfordert und schließlich auch erhält. Zu sehen ist die Schau bis 21. September, dienstags von 14 bis 17 Uhr, mittwochs bis freitags von 10 bis 12 und von 14 bis 17 Uhr, samstags und sonntags von 11 bis 17 Uhr.

Wendlingen