Anzeige

Wendlingen

Musikalisches Heimspiel für Iris Oettinger

28.01.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Schlagzeugerin aus Nürtingen und Band brachten am Freitag Swing ins Köngener Schloss

Von links: Martin Giebel (Piano), Frank Roberscheiten (Sax), Lindy Huppertsberg (Bass), Helmut Dold (Trompete), Iris Oettinger (Drums). Foto: lyn

KÖNGEN (lyn). Am Freitag spielte die Iris Oettinger Swing Band vor ausverkauftem Haus im Schloss Köngen. Die Bandleaderin und Schlagzeugerin Iris Oettinger scharte für das Konzert wohlbekannte Musiker aus dem Jazz-Universum um sich. Der Klarinettist und Saxofonist Frank Roberscheiten aus den Niederlanden und Helmut Dold aus dem badischen Freiburg reisten für den Jazz-Club Köngen sogar extra aus dem Ausland an, scherzte Oettinger. Martin Giebel am Piano und Lindy Huppertsberg am Bass komplettierten die Formation Oettingers.

Für die Nürtingerin war der Abend gewissermaßen ein Heimspiel. Sie zeigte sich auch dankbar dafür, dass sie die Bühne vom Jazz-Club Köngen zur Verfügung gestellt bekam, der noch im letzten Jahr kurz vor der Auflösung stand. So nutzte auch das neue Vorstandsmitglied Johannes Laxander die Gelegenheit, sich bei seinen Vereinsmitgliedern zu bedanken, die sich für diesen besonderen Abend ins Zeug legten. Denn auch am Freitag wurden die Gäste wieder rundum mit Getränken und leckerem Essen versorgt.

Auch die Band, die wohlüberlegt zwischen Up-tempo-Titeln und langsameren Rhythmen wechselte, sorgte für zufriedene Gesichter im Publikum.

Anzeige

Wendlingen