Wendlingen

Mit Mediatoren das Thema noch mal erläutern

07.11.2016, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Stellungnahme der Unterstützerkreise

Die Sprecher der beiden Unterstützerkreise, Edith Hammelehle, Horst Matt, Viktor Ziegler und Heinz Gfrör (von links), diskutieren über das Abstimmungsergebnis.

WENDLINGEN. Eine gemeinsame Stellungnahme gaben die beiden Unterstützerkreise „Pro Johanneskirche“ und „Freundeskreis für die Johanneskirche“ nach der Abstimmung ab. „Wir bedauern, dass unsere Bemühungen zum Erhalt der Johanneskirche erfolglos geblieben sind und von den Wählern zu wenig Interesse und Unterstützung fanden“, stand in der Presseerklärung. Die Spaltung der fusionierten Kirchengemeinde werde leider weiter bestehen. Die neue Stadtmitte werde um ein kulturhistorisches, stadtbildprägendes örtliches Denkmal ärmer. Die Spuren der Evangelischen Kirchengemeinde gingen verloren.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 47%
des Artikels.

Es fehlen 53%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Wendlingen