Anzeige

Wendlingen

Mit einer pfiffigen Idee gegen Traubenschädlinge

19.08.2017, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Weil alle Schutzmaßnahmen nicht geholfen haben, probiert der Hobbywengerter Richard Benz eine ungewöhnliche Methode aus

Was haben Organzasäckchen mit Trauben zu tun? Eigentlich gar nichts. Bekannt als hübsche Verpackung in verschiedenen Farben und einem Glow, auf neudeutsch Schimmer, können sie aber zweckentfremdet zur Vogelabwehr oder gegen Insekten eingesetzt werden. So ges(ch)ehen in einem Garten in Unterboihingen.

Auch ganz ohne Sonne schimmern die Organzabeutel am Rebenstock. Foto: privat

WENDLINGEN-UNTERBOIHINGEN. In heftigem Orange hängen die transparenten Säckchen aus Organzagewebe in einer unübersichtlichen Zahl an den Weinstöcken von Richard Benz. Schon von Weitem fällt die Signalfarbe auf. Bei näherem Betrachten erkennt das Auge im Innern der glänzenden Säckchen die einzelnen Weinreben. Richard Benz lacht auf die Nachfrage der verdutzten Journalistin und sagt: „Seither habe ich Ruhe vor Vögel und Wespen.“

Bisher haben Vögel und Wespen nicht mehr zugeschlagen


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Anzeige

Wendlingen