Wendlingen

Mit der Wolf-Hirth-Medaille ausgezeichnet

08.03.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Adam Peter Renner (links) erhielt die silberne Wolf-Hirth-Medaille. Renner wurde damit für sein 25-jähriges ehrenamtliches Engagement bei den Segelfliegern geehrt. Der Vizepräsident des Baden-Württembergischen Luftfahrtverbands, Hans-Joachim Pross, überreichte ihm jüngst die Medaille. Adam Renner trat mit seinem ersten Segelflug am 19. September 1976, mit 16 Jahren, bei der Segelfliegergruppe Wendlingen (SGW) ein. Er war damals Feuer und Flamme fürs Fliegen. Beim Prüfungsüberlandflug von der Hahnweide zum Klippeneck mit einer Ka 8 war die Thermik weg. Bei der letzten Kurve zur Außenlandung auf einer Wiese verlor er zu viel Höhe und stürzte ab. Dabei hatte er aber unheimlich viel Glück. Die Fraktur des Lendenwirbels heilte schnell. Danach flog er noch ein paar Mal mit Fluglehrer. Er setzte sich aber nie mehr allein ans Steuer eines Flugzeugs. Dennoch blieb Renner weiterhin dem Verein treu. Er ist seit 25 Jahre ununterbrochen Stellvertretender Vorsitzender der SGW. In dieser Funktion engagiert er sich insbesondere für das Vereinsleben und die sichere Durchführung des Luftsports. Für das jahrelange Engagement, für seine Ideen in den Ausschusssitzungen und während des Baus der neuen Fliegerhalle im Jahr 2015, für seine freundliche und ausgleichende Art, wenn es in Sitzungen mal wieder hoch herging, dafür hat ihm der Verein viel zu verdanken. jn

Wendlingen