Wendlingen

Mit dem Museumsverein Brot gebacken

19.08.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Beim Kinderferienprogramm lud der Museumsverein Wendlingen-Unterboihingen zum Backen ins Backhäusle ein. Voller Tatendrang waren die Teilnehmer im Museumsgarten in Unterboihingen eingetroffen. Gleich nach der Begrüßung durch Peter Hoefer, dem Vorsitzenden des Museumsvereins, ging es los, denn ein umfangreiches Programm galt es abzuarbeiten. Gemeinsam wurde aus 20 Kilogramm Brotmehl der Teig für Brote mit der historischen Teigknetmaschine hergestellt. Nachdem die Zutaten Mehl, Salz Hefe und Wasser bekannt waren, konnte ein kleines Brot selbst geknetet und mit Körnern verfeinert werden. Anschließend konnte jeder seine Pizza nach Belieben belegen und noch eine kleine Partysonne aus sieben kleinen Brötchen formen. Der Holzofen musste ausgeräumt werden, damit alle Brote darin Platz fanden. Nach so viel Arbeit schmeckte die Pizza doppelt so gut und während die Brote im Ofen vor sich hin backten wurde das Museum besichtigt. Zufrieden und satt gingen alle wieder nach Hause. ph

Wendlingen