Anzeige

Wendlingen

Mehr Kontingentstunden erforderlich

19.12.2014, Von Peter Dietrich — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Seit diesem Schuljahr ist die Köngener Burgschule Gemeinschaftsschule – Wie ist sie an der Schule angelaufen?

Die Gemeinde Köngen hatte der Burgschule keine Vorgaben gemacht. „Wir durften frei entscheiden“, lobte Schulleiter Martin Raisch. Das Kollegium entschied pro Gemeinschaftsschule und ist bislang glücklich damit. Doch eine große Sorge hatten die Lehrerinnen dem grünen Landtagsabgeordneten Andreas Schwarz zu berichten: Sie heißt Kontingentstundentafel.

Blick in eine Klasse: Wie die Schüler der Gemeinschaftsschule konkret lernen, dafür interessierten sich die Besucher ganz besonders. Foto: Dietrich

KÖNGEN. Die Werkrealschule, das war klar, war in Köngen nicht mehr zu halten. Damit, sagt Raisch, hätte die Burgschule viele bewährte Lehrkräfte abgeben müssen. Um sie zu halten und um für alle Schüller den passenden Platz zu finden, begann im September die Gemeinschaftsschule.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Anzeige

Wendlingen

Mehrkosten liegen im Millionenbereich

Stadt rechnet bei der Fassaden-/Dachsanierung an der Ludwig-Uhland-Schule mit etwa 1,1 Millionen Euro höheren Gesamtkosten

Im August dieses Jahres hätte die Ludwig-Uhland-Schule fertig übergeben werden sollen. Inzwischen ist der Fertigstellungstermin…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen