Anzeige

Wendlingen

Mehr Geld für Bürgerbusvereine

05.11.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Andreas Deuschle (CDU): Land stellt jährlich 90 000 Euro bereit

(pm) Nach Angaben des baden-württembergischen Verkehrsministeriums weitet das Land seine Förderung für ehrenamtlich betriebene Bürgerbusse aus. Dies teilte der Esslinger CDU-Landtagsabgeordnete Andreas Deuschle in einer Pressemitteilung mit. Er sieht darin „das richtige Signal“ für die Bürgerbusvereine im Land: „Bürgerbusse sind überall da im Einsatz, wo es Lücken im Öffentlichen Personennahverkehr gibt. Ehrenamtliche sorgen also dafür, dass Menschen ohne Auto mobil bleiben.“ In Zeiten, in denen viel von nachhaltiger Mobilität die Rede sei, sei die erhöhte Förderung gut investiertes Geld, so Deuschle.

So bekommen die Bürgerbusvereine nun eine Verwaltungskostenpauschale, die sie nicht nur bei der Öffentlichkeitsarbeit sowie bei Sachkosten und Gebühren finanziell unterstützt, sondern auch den Fahrern beim Erwerb des Personenbeförderungsscheins unmittelbar zugutekommt. Das Land hält dafür Finanzmittel in Höhe von jährlich 90 000 Euro bereit. Eine Förderung pro antragstellender Organisation ist jährlich bis höchstens 1500 Euro möglich. Bisher konnten Bürgerbusvereine schon einen Landeszuschuss für die Anschaffung eines Fahrzeugs beantragen.

Anzeige

Wendlingen