Wendlingen

Mangos fördern Schulbesuch

30.06.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Verkauf getrockneter Früchte kommt philippinischen Kindern zugute

KÖNGEN (pm). Die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Vereins „Fair handeln“ verkaufen im Köngener Weltladen auch getrocknete Mangos. Sie stammen von der Firma „Preda“, die vielen Köngenern seit der Aufführung der Preda/Akbay-Jugendtheatergruppe („Once we had a dream“) im Frühjahr bekannt ist. Vom Erlös der mit den Mangos erzielt wird, wird der Schulbesuch von Kinder finanziert. 25 Packungen der Mangos ermöglichen einem Kind einen Monat Schulbesuch.

Nun haben die Köngener Bilanz gezogen: Seit Bestehen des Weltladens wurden 225 Packungen grüne und 400 Packungen gezuckerte Mangos verkauft sowie 275 Packungen ungezuckerte. Dies bedeutet, dass der Schulbesuch für ein Kind mit dem Verkauf von grünen und Schutzengelmangos 25 Monate finanziert ist, bei den ungezuckerten sechzehneinhalb Monate. Ein schöner Erfolg für die ehrenamtlichen Mitarbeiter und Motivation sich weiter zu engagieren.

Wendlingen