Anzeige

Wendlingen

Mängel sollen bald beseitigt werden

19.02.2015, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bis in zwei, drei Wochen wird neues Steuerungssystem für Ampeln erwartet

WENDLINGEN. Verkehrsteilnehmer ärgern sich über lange Wartezeiten an den drei beampelten Kreuzungen zwischen Köngen und Wendlingen sowie auf der K 1219 Richtung Unterensingen; wir berichteten gestern.  Wie nun gestern aus dem Landratsamt zu erfahren war, geht das Straßenbauamt davon aus, dass das neue verkehrsabhängige Steuerungssystem für die Signalanlagen bis in zwei bis drei Wochen installiert sein wird. Wegen Lieferverzögerungen müssen sich die Verkehrsteilnehmer noch etwas gedulden. Damit sollen dann auch Rechtsabbieger wieder Gelbblink-Licht erhalten, die Kontaktschleifen funktionieren und die drei Signalanlagen wieder aufeinander abgestimmt sein. Grund für den Austausch der Ampelanlagen war die Umrüstung auf energiesparende LED.

Wendlingen

Ein Ausdruck des inneren Zustands

Die Galerie der Stadt Wendlingen zeigt Werke der Sammlung Kraft Bretschneider – Führungen durch die Ausstellung

Die Sammlung Kraft Bretschneider der Stiftung „Kunst und Recht“ wurde in fünf Jahrzehnten zusammengetragen. Bis 7. Januar ist eine Auswahl…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen