Anzeige

Wendlingen

Lob und Kritik am Verkehrswegeplan

04.08.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

MdL Schwarz und MdB Gastel (beide Grüne) nehmen Stellung

(pm) Wie der Kirchheimer Landtagsabgeordnete Andreas Schwarz (Grüne) in einer Presseerklärung mitteilte, entlaste vor allem der A-8-Albaufstieg zwischen Mühlhausen und Hohenstadt die vielen kleinen Ortsdurchfahrten im östlichen und südlichen Landkreis Esslingen vom Durchgangs- und Schwerlastverkehr. „Ich begrüße es daher, dass das Vorhaben im vordringlichen Bedarf im neuen Bundesverkehrswegeplan steht“, so Schwarz, der damit den gestern vorgestellten Bundesverkehrswegeplan begrüßt. Dieser enthalte für den Landkreis Esslingen wichtige Projekte. „Beim Albaufstieg erwarte ich vom Bund zügig eine Finanzierungsperspektive“, so Schwarz.

Irritiert zeigt sich Andreas Schwarz darüber, dass der Bundesverkehrsminister den sechsstreifigen Ausbau der B 10 bis Plochingen in den Bundesverkehrswegeplan aufgenommen hat. „Für jeden, der die Situation vor Ort sieht, muss sofort klar sein, dass hier kein Platz für einen sechsstreifigen Ausbau ist“, macht Schwarz deutlich.

Anstelle des achtstreifigen Ausbaus der A 8 bis Wendlingen am Neckar bringt Andreas Schwarz eine Verlängerung der S-Bahn in den Raum Wendlingen und Kirchheim in die Diskussion. „Eine Schienenverbindung aus dem Raum Wendlingen Richtung Flughafen ist eine sinnvolle Alternative zum achtstreifigen Ausbau der A 8“.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 50% des Artikels.

Es fehlen 50%



Anzeige

Wendlingen