Wendlingen

Lieder von Felleisen, Heller und Schlitzohren

15.10.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zum neunten Mal veranstaltete die Ortsgruppe Oberboihingen des Schwäbischen Albvereins mit ihrer Singgruppe ein „Offenes Singen“. Das Motto dieser inzwischen schon traditionellen Veranstaltung hieß in diesem Jahr „Wandern und Wanderschaft“. Peter Fischer, der Leiter der Singgruppe, und Hannelore Haußmann als Initiatoren und Organisatoren hatten wieder passende Lieder dazu ausgewählt. In seiner Moderation verstand es Fischer, den zahlreichen Sängern zu textlichen Inhalten einzelner Lieder überraschende und interessante Erläuterungen über die Geschichte und Bräuche der Wanderschaftsgesellen auf ihrer Walz weiterzugeben. Akkordeonspieler und Gitarristen zauberten zusammen mit dem singenden Publikum im voll besetzten Albvereinsheim in der Rosenstraße eine prächtige Stimmung. Ernste und heitere, bekannte und für Neulinge auch mal unbekannte Lieder wurden aus dem „Taschenliederbuch“ gesungen. Den Abschluss bildete der vierstimmige Kanon „Lasst euch nicht verdrießen, einmal muss man schließen“. Ausschließlich frohe Gesichter sowie Besucher, die zum Weitersingen animiert waren, sah man am Ende des „Offenen Singens“. hh

Wendlingen