Anzeige

Wendlingen

Kornhaus wird bis 2022 saniert

30.08.2018, Von Andreas Volz — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die oberen Etagen des Kornhauses werden umgebaut – In vier Jahren soll das Museum seine neue Dauerausstellung eröffnen

Geschlossen bis 2022: Das Kirchheimer Stadtmuseum Kornhaus Foto: Bächle

KIRCHHEIM. Seit zwei Jahren befindet sich das Städtische Museum im Kirchheimer Kornhaus in einem Dornröschenschlaf: Nur Erdgeschoss und erster Stock stehen für Ausstellungen zur Verfügung. Kunstbeirat, Kulturring und Museum müssen sich die Räumlichkeiten teilen. Die darüberliegenden Stockwerke sind dagegen für die Öffentlichkeit geschlossen. Grund dafür sind umfangreiche Brandschutzsanierungen, ohne die die öffentliche Sicherheit nicht mehr gewährleistet wäre. Die Dauerausstellung bleibt also auf unbestimmte Dauer zu.

Von außen sieht man dem Kornhaus nichts an: Es wird nicht von dornigen Rosen überwuchert. Auch die Gefahr, dass innen alles verstaubt, besteht nicht: Die alte Dauerausstellung war ohnehin schon angestaubt – nicht was die Objekte betrifft. Aber die Darstellungsformen haben sich in den vergangenen Jahrzehnten stark verändert. Museumsbesucher wollen heutzutage eben mehr als Gegenstände anschauen und die dazugehörigen Beschreibungen lesen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Anzeige

Wendlingen