Anzeige

Wendlingen

Konfliktlösung im Schulalltag

11.01.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WENDLINGEN  (pm). Gegenseitiger Respekt und die Fähigkeit, Konflikte konstruktiv zu lösen, sind wesentliche Merkmale einer prosozialen Schule. Um diese zu erreichen, hat sich in den letzten Jahren vor allem eine Methode als sehr effektiv erwiesen: die Trainingsinsel, seit 2005 erfolgreich in der Ludwig-Uhland-Schule (seit 2008 auch Anne-Frank-Schule) in Kooperation mit dem Jugendhaus Zentrum Neuffenstraße.

Störende Schüler werden aus dem Unterricht in einen speziellen (Trainings-) Raum geschickt. Dort suchen sie zusammen mit einer ausgebildeten erwachsenen Person nach den Ursachen für ihr Fehlverhalten und einer Lösung für die Zukunft. Alle, die bereit sind, durch konstruktive Streitschlichtung/Mediation an einer besseren Verständigung in Konflikten mitzuarbeiten, können diese Methode erlernen. Das Jugendhaus Zentrum Neuffenstraße lädt Interessierte zu einem Informationsabend am Mittwoch, 13. Januar, um 19.30 Uhr (im Musiksaal der Ludwig-Uhland-Schule, Neuffenstraße 35, Wendlingen) ein. Schulungstermine sind am 5./6. Februar und 26./27. Februar (jeweils Freitag von 17 bis 21 Uhr und Samstag 9 bis 17 Uhr). Verantwortlich für die Ausbildung sind Magda Häußler, Mediatorin, und Karl Häberle, Grund- und Hauptschullehrer und Mediator. Träger dieser Initiative sind der Kreisjugendring Esslingen, Telefon (0 70 24) 46 60 11, und die Gewaltpräventionsberatungsstelle im Landkreis Esslingen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Anzeige

Wendlingen