Wendlingen

Köngen wechselt Straßenlampen aus

14.12.2016, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Weitere 200 Kugelleuchten werden gegen LED-Beleuchtung getauscht

KÖNGEN. Wie in vielen Kommunen derzeit praktiziert wird, stellt auch die Gemeinde Köngen gerade ihre Straßenbeleuchtung um. Dies geschieht Zug um Zug seit dem Jahr 2012. Dadurch ergibt sich nicht nur eine bessere Ausleuchtung der Straßen und Wege, sondern damit wird auch Energie eingespart und werden Kohlendioxid-Emissionen reduziert, erläuterte Gemeindebaumeister Georg Barner den Sachverhalt in der jüngsten Sitzung des Köngener Gemeinderats.

Seit 2013 wird der Austausch der Straßenbeleuchtung durch LED-Lampen auch durch Klimaschutzprojekte des Bundes bezuschusst. Ein entsprechender Antrag wurde von der Gemeinde für die noch vorhandenen Kugelleuchten in diesem Jahr gestellt. Dieser ist inzwischen bewilligt worden. Bei den 200 Leuchten, die in 2017 getauscht werden sollen, macht das eine Zuwendung in Höhe von 17 000 Euro aus. Bis zum 30. Juni des kommenden Jahres behält der Zuschussbescheid seine Gültigkeit. Der Gemeinderat stimmte der Summe in Höhe von 68 549 Euro einstimmig zu und vergab die Austauscharbeiten an die Firma Omexom GA Süd GmbH aus Neuhausen.

Günter Hoffelner, Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler, begrüßte den Austausch: „Es ist uns ein ernstes Anliegen aus dem Gesichtspunkt des Umweltschutzes wie auch wegen der Einsparung von Energie“. Bernd Vogel, Gemeinderat SPD/Grüne, fragte nach der Strom- beziehungsweise Kostenersparnis. Eine Auswertung soll nachgereicht werden.

Wendlingen