Anzeige

Wendlingen

Köngen prüft Einführung von Pferdemarke

01.12.2010, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat beschließt moderate Erhöhung der Hundesteuer ab 1. Januar – Warum eigentlich nicht auch eine Katzensteuer?

Nicht gerade rosige Zeiten für Kommunen: viele müssen mit einem defizitären Haushalt rechnen. Köngens Nachtragshaushalt für 2010 steht zwar besser da als noch zu Jahresanfang erwartet, kann sogar mit einer Zuführung von 333 000 Euro an den Vermögenshaushalt aufwarten, dennoch muss die Gemeinde sparen, kürzen und an der Gebührenschraube drehen.

KÖNGEN. Zur Finanzmisere kommt für die Kommunen hinzu, dass Bund und Länder immer mehr Aufgaben auf die Kommunen abwälzen wie zum Beispiel die Kinderbetreuung unter drei Jahren. Damit ist auch der neue Hundesteuersatz mit zu erklären, der ab 1. Januar 2011 um 12 Euro erhöht wird. Somit bezahlt ein Hundehalter statt 84 Euro künftig 96 Euro. Hat ein Hundehalter mehrere Hunde, erhöht sich der Steuersatz für den zweiten und jeden weitern Hund auf 192 Euro. Zwingerhunde werden mit 180 Euro besteuert. Die letzte Erhöhung war 2001. Insgesamt beläuft sich das Hundersteueraufkommen in Köngen pro Jahr auf 26 300 Euro. Die jetzige Erhöhung bringt der Gemeinde jährlich rund 3700 Euro Mehreinnahmen in die Kasse.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 27%
des Artikels.

Es fehlen 73%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Wendlingen