Wendlingen

Kleindenkmal im Rathaus Oberboihingen

23.07.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Seit einigen Tagen steht im Rathaus ein Kleindenkmal – ein Grenzstein aus dem 15. Jahrhundert. Dieser Grenzstein, sowie 60 weitere dieser Art, trennte die Liegenschaften der Gemeinde Oberboihingen von den Besitzungen des „Stiftes der Chorherren des gemeinsamen Lebens“. Abgebildet ist darauf das Oberboihinger Wappen – die Wolfsangel – und das Wappen des Chorherrenstiftes beziehungsweise des Nürtinger Spitals – der Krummstab und das Schwert. Im Jahre 2015 wurde der Grenzstein im Talbach entdeckt und gesichert. Nach Rücksprache mit der unteren Denkmalbehörde kam die Weisung, den Grenzstein im Oberboihinger Rathaus auf- und auszustellen. In Baden-Württemberg gibt es viele Kleindenkmale wie Wegweiser, Gedenksteine, Wegkreuze, Grenzsteine und Gruhbänke, doch oft geraten die aus den Augen und drohen vergessen zu werden und zu verfallen. An Kleindenkmalen Interessierte haben die Möglichkeit, den Internetauftritt des Landesamtes für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart, www.kleindenkmale-bw.de, zu besuchen. Das Bild zeigt Bürgermeister Torsten Hooge und Georg Adam bei der Aufstellung des Grenzsteins. pm

Wendlingen

Sorge ist angebracht

Nein, für die SPD war das kein sehr erfreuliches Ergebnis: 18,98 Prozent in Wendlingen, 18,25 Prozent in Köngen, 18,86 Prozent in Oberboihingen. Da wird einem fast schwindelig beim Gedanken an die „Volkspartei“. Der Schulz-Effekt? Verpufft. Die Ehe für alle noch in letzter Sekunde vor der…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen