Anzeige

Wendlingen

Kirchenbezirkssynode

28.02.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WENDLINGEN (pm). Mit einem Gottesdienst in der Wendlinger Eusebiuskirche am Freitag, 29. Februar, um 18 Uhr nimmt die Evangelische Kirchenbezirkssynode ihre Arbeit in der neuen Legislaturperiode auf.

Die anschließende konstituierende Sitzung im Wendlinger Gemeindehaus bildet zugleich den Auftakt zur anstehenden Visitation des Kirchenbezirks durch den Stuttgarter Prälaten Ulrich Mack, der ein Grußwort an die Bezirkssynodalen richten wird. Damit erfüllt diese Synode genau die Funktion eines Gemeindeforums als Auftakt der Visitation einer Ortsgemeinde, wie es kürzlich auch in der Kirchengemeinde Oberboihingen stattgefunden hat. Alle sechs bis acht Jahre dienen solche regelmäßigen Visitationen einer Standortbestimmung der kirchlichen Arbeit in den Kirchengemeinden und Kirchenbezirken.

Durch die Kirchenwahlen im November letzten Jahres hat sich die Zusammensetzung der Bezirkssynode stark verändert. Neben den Gemeindepfarrern entsendet nämlich jede der 31 Bezirksgemeinden des Nürtinger Dekanats maximal drei gewählte Personen aus den Kirchengemeinderäten. Ergänzt wird das Gremium durch Repräsentanten der kirchlichen Einrichtungen und Werke. Somit steht dieser Auftakt ganz im Zeichen des Kennenlernens.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 53% des Artikels.

Es fehlen 47%



Anzeige

Wendlingen