Wendlingen

„Kirche soll laut und deutlich die Stimme erheben“

20.03.2010, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

SPD-Abgeordnete diskutieren in Wendlingen über die Frage „Wie viel Kirche braucht der Staat?“

„Ich wünsche mir eine Landeskirche, die laut und deutlich die Stimme erhebt“: So lautete der Wunsch von MdL Sabine Fohler bei einem Diskussionsabend im Rahmen der Ökumenischen Erwachsenenbildung in Wendlingen. Pfarrer Martin Frey kritisierte die Entpolitisierung der Kirche, sieht die Zeit für einen Aufbruch gekommen.

WENDLINGEN. „Wie viel Kirche braucht der Staat – wie viel Staat braucht die Kirche?“ – der Titel dieser Veranstaltung im evangelischen Gemeindehaus hatte eine Schar Interessierte angelockt, die mit den Referenten des Abends durchaus konträr diskutierten. Eingeladen hatte Pfarrer Martin Frey von der Evangelischen Kirchengemeinde Wendlingen zwei Landtagsabgeordnete der SPD, Ingo Rust und Sabine Fohler.

In Referaten skizzierten die Abgeordneten und Wendlingens Pfarrer Martin Frey die Verbindungen zwischen Kirche und Staat und zeichneten ein Bild, das nicht unbedingt mit dem übereinstimmt, was kürzlich beim Gemeindeforum aller drei evangelischen Kirchengemeinden im Treffpunkt Stadtmitte in vielen Gruppen gewünscht wurde: keine politischen Reden von der Kanzel.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 18%
des Artikels.

Es fehlen 82%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Wendlingen