Wendlingen

"Jetzt in die Infrastruktur investieren"

05.03.2005, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Karin Roth setzt Prioritäten in der Bildungspolitik

WENDLINGEN. Die sitzungsfreie Woche im Bundestag nutzte die SPD-Bundestagsabgeordnete Karin Roth unter anderem auch für einen Besuch in der Redaktion der Wendlinger Zeitung. Gestern Nachmittag nahm die Politikerin Stellung zu bundespolitischen Fragen, warnte vor dem Inkrafttreten der geplanten EU-Dienstleistungs-Richtlinien und appellierte an die Kommunen, in die Bildungspolitik zu investieren, den Fördertopf des Bundes für Ganztagesschulen auszuschöpfen.

MdB Karin Roth ist Verfechterin eines „Steuerstaates“ und hält so gar nichts von einem „Gebührenstaat“. „Einen Gebührenstaat können sich nur Reiche leisten“, argumentiert die Politikerin, dies sei sozial ungerecht und habe nichts mit Solidarität zu tun. Über einkommens- und vermögensabhängige Steuern dagegen werde soziale Gerechtigkeit geschaffen. Deshalb hält Karin Roth auch wenig von Studiengebühren, fordert dagegen engagiert ein beitragsfreies Pflichtjahr im Kindergarten, so wie es die Landes-SPD reklamiere.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 22%
des Artikels.

Es fehlen 78%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Wendlingen